Leader/LAG Titelbild

Julbacher Schloßberg - Touristische und archäologische Erschließung

Einzelprojekt

Projektträger: Burgfreunde zu Julbach e.V.

Auf einem Bergsporn nördlich von Julbach befinden sich die Überreste des einstigen Herrschaftssitzes der Edlen von Julbach. Markante Überreste der einstigen Burganlage sind der über 50 m tiefe Burgbrunnen, ein in der Region einzigartiges unterirdisches Gangsystem, sowie einige restaurierte Mauerfragmente.

Das Gangsystem und der Burgbrunnen sind aus archäologischer Sicht die wichtigsten Bestandteile des Projektes. Beim Gangsystem muss der historische nord-östliche Eingang wieder freigelegt werden (BLfD-Forderung), um die Belüftung der Gänge zu gewährleisten.

Aufgrund seiner exponierten Lage mit einer Höhe über 500 m bietet sich vom Julbacher Schlossberg ein überwältigender Blick ins Inntal und in die Alpen. Er ist ein gut frequentiertes Wander-, Radl- und Ausflugsziel für die Bürger von Julbach und der nahen Umgebung.

 

Geplant sind die Einrichtung eines Funddepots und einer Ausstellung nach Vorgaben des BLfD, die archäologische Erschließung der Überreste der Julbacher Burg (Mauerreste, Brunnen, Gangsystem), die Instandsetzung des Burgbrunnens und des historischen Zugangs zu den unterirdischen Gängen sowie die archäologische Erkundung des Burgbrunnens.

Mit verschiedenen Bildungs- und Öffentlichkeitsmaßnahmen sollen das Wissen und die Aufmerksamkeit für die ortsgeschichtlichen Besonderheiten erhöht werden.

Die touristische Infrastruktur soll durch die Gestaltung der Zugangswege, das Anbringen von Informationstafeln und Wegweisern, sowie den Bau von Rastbänken verbessert werden.

 

Gesamtkosten: 72.000 €

LEADER-Förderung: 44.000 €

Beschluss des Steuerkreises vom 15.05.2018

Einreichung des Antrags am --------------

Bewilligungsbescheid erhalten am -------------------