Landschaftsmalerei an Rott und Inn

Die Hügellandschaft an Rott und Inn mit ihrer vorwiegend landwirtschaftlichen Nutzung und den charakteristischen Streusiedlungen prägen den Landkreis Rottal-Inn und die angrenzenden Gebiete. Seit dem 19. Jahrhundert haben sich Maler mit dieser Landschaft künstlerisch auseinandergesetzt. Vielfach stammen sie selbst aus diesem Gebiet.

Das Thema „Landschaftsmalerei an Rott und Inn vom 19. Jahrhundert bis heute“ und einige der im Ausstellungsprojekt gezeigten Maler sind bislang nicht erforscht und aufbereitete. Die Gesamtschau, die auch in einer Ausstellungsbroschüre dokumentiert wird, bildet die Grundlage für künftige Darstellungen dieses für die regionale Identität sehr wichtigen Themas, sei es wissenschaftlich oder publizistisch.

10 Ausstellungsorte an Inn und Rott präsentieren das Thema. Über zwei Jahre finden an verschiedenen Orten zu verschiedenen Zeiten insgesamt 19 Ausstellungen statt. Eine Kuratorin übernimmt die inhaltliche Gesamtkonzeption sowie die Projektkoordination. Die Ausstellungen im Verbund präsentieren sich unter 5 Schwerpunkten, die Schlaglichter auf den Charakter der gezeigten Werke werfen. Innovativ ist die Kooperation der unterschiedlichen Ausstellungsstätten, vom traditionellen Heimatmuseum bis zum experimentellen Schauraum.

Kontakt

So erreichen Sie uns

Postanschrift
Landratsamt Rottal-Inn
Kreisentwicklung
Ringstraße 4 - 7
84347 Pfarrkirchen


Telefon
08561/20-195


E-Mail
Jetzt Kontakt aufnehmen

Kooperationsprojekt der LAG Rottal-Inn und der LAG Passauer Land

Projektträger: Landkreis Rottal-Inn und Förderverein Kirchenmuseum Kößlarn

Fertigstellung: 2022

Gesamtkosten: 80.000 €

LEADER-Förderung: 50.000 €